SAP steuern im Handumdrehen

SAP Batch Processing

Die Hintergrundverarbeitung in SAP stellt eine sehr umfangreiche Plattform zur maschinellen Steuerung dar. Im Rahmen unserer Projekttätigkeit sind uns über die Jahre immer wieder Feinheiten aufgefallen, die nicht direkt über die SAP Standardwerkzeuge abbildbar sind. Aus diesen Erfahrungen sind die Batch Processing & Manangement Tools der okadis SAP Tool Suite entstanden.

Über den Batch Process Designer bearbeiten Sie die Jobdaten und –abhängigkeiten komfortabel in einem grafischen Netzplaneditor. Ihre Änderungen werden nach dem Speichern direkt in das System übernommen und die Hintergrundprozesse sind direkt einsatzbereit.

Jeder Job, der über das Batch Processing & Management eingeplant wird, kann mit vielen zusätzlichen Eigenschaften ausgerüstet werden:

  • Stoppen der Batchverarbeitung oder Verzweigen in einen anderen Job beim Erreichen eines definierbaren Zustands,
  • Anstarten externer Prozesse,
  • Benachrichtigung von Benutzern über E-Mails,
  • Verzweigung (Parallelisierung) von Jobs,
  • Zusammenführung von parallel ablaufenden Jobs;

Reichen Ihnen die Steuerungsmöglichkeiten einmal nicht mehr aus, so können Sie diese Ihren Anforderungen entsprechend erweitern: Sämtliche Funktionen bauen auf einem eigenen Framework auf, welches Sie zur Erweiterung nutzen dürfen. Die so erstellten Funktionen fügen sich reibungslos in den Batch Process Designer ein – die Batchsteuerung wächst so mit Ihren Anforderungen.

Möchten Sie Ihre Batchplanung zunächst auf einem Testsystem ausprobieren, so können Sie über die integrierte Export/Import Funktion das erstellte und getestete Batchnetz anschließend ohne zusätzlichen Aufwand auf das Produktivsystem übertragen.

Das Batch Monitoring zeigt Ihnen jederzeit den aktuellen Stand der Verarbeitung und lässt Sie schnell in die Batchverarbeitung eingreifen – erneutes Einplanen und Anstarten der Jobs inklusive.

Zurück